OMNIvoice
der chor

Chorleiter

GERALD EICHINGER



Musiziert schon so lang er sich erinnern kann. Irgendwann haben verschiedene Leute seine musikalischen Talente erkannt und Ihn bei seiner Ausbildung unterstützt. Begonnen hat alles in der Musikschule Marchegg, ganz konventionell mit Blockflöte und Akkordeon. Dann Blasmusik in Breitensee mit Flügelhorn und später Trompete. Mit sieben oder acht Jahren schreibt er schon - ungelenk aber doch - kleine Musikstücke für Blockflöten. Bald interessiert er sich für Barocke Trompetenmusik und Kammermusik. Gründet in Marchegg ein Blechbläserquintett und beginnt ernsthaft alles zu lernen, was es zum Musikschreiben braucht. Der Chor der Camillo-Sitte Lehranstalt unter Prof. Clemens Gottfried prägt seinen weiteren musikalischen Weg. Mit 18 Jahren, als Leiter des Kirchenchores in Marchegg krempelt er diesen komplett um und erweitert das Repertoir, besonders um liturgische Musik des 20. Jahrhunderts und steuert einige Eigenkompositionen bei. Im Jahr 2000 gründet er gemeinsam mit einigen Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores den Chor OMNIvoice den er seit damals leitet. Für OMNIvoice komponiert und arrangiert er regelmäßig neue Stücke und versucht die dreißigköpfige Gruppe auf Trab zu halten. Nebenbei möchte er auch noch Zeit zum Trompeteüben finden, was neben seiner Familie (Frau Karin und Arian & Esther) und diversen Jobs in der Architektur (Er hat ein eigenes Büro, ist Lehrgangsleiter für Interior Design und Universitätslektor an der TU Wien) leider nur sehr schwer möglich ist.